Alexandra Dechant

Säure-Basen-Haushalt: Bring Deine Haut zum Strahlen

Achtsamkeit

Unsere Haut ist unser Kleid und zeigt unserem Gegenüber, wie es uns geht und ob wir uns wohl darin fühlen. Ich möchte Dir heute mein Lieblingstool zeigen, das für ein wunderschönes, reines und weiches Hautbild sorgt und sogar noch Spaß macht:-)Die meisten Menschen verlassen sich darauf, dass ihr Körper funktioniert und dauerhaft allen Belastungen standhält. Dabei vergessen jedoch viele, dass unser Gesundheit, unser Wohlbefinden und unser Erscheinungsbild maßgeblich von unserer Lebens- und Ernährungsweise beeinflusst werden. Tagtäglich setzen wir unseren Organismus zahlreichen Gift- und Schadstoffen aus. Dazu zählen besonders Nikotin, Alkohol und eine fettreiche, ungesunde Ernährung. Hinzu kommt außerdem eine Lebensweise, die von Bewegungsmangel sowie psychischem und körperlichem Stress geprägt ist und wenig Zeit zur Erholung zulässt.

All diese Faktoren wirken sich negativ auf unseren Säure-Basen-Haushalt aus und bringen diesen aus dem Gleichgewicht - es kommt zur Übersäuerung. Die Folgen davon sind vielfältig und ist Auslöser für Beschwerden wie Müdigkeit und Energielosigkeit, Migräne, Gewichtszunahme, Haarausfall, Hautunreinheiten und viele weitere. Ich möchte heute besonders auf das Thema "Haut" eingehen und Dir helfen, wie Du Dich wieder rundum wohl darin fühlen kannst.

Bei vielen Hauterkrankungen handelt es sich meistens um sogenannte "Ausscheidungskrankheiten". Ist das innere Säure-Basen-Milieu im Ungleichgewicht, leiden sämtliche Ausscheidungsorgane - allen voran unsere Haut. Denn durch die vermehrte Ausscheidung von Säuren und Giften über unsere Haut entsteht eine Vielzahl an Hautproblemen.

Eine beginnende Übersäuerung zeigt sich zuerst in Veränderungen von Haut, Haaren und Nägeln. Die Haut kann fahler, oft auch unreiner werden. Das Bindegewebe erschlafft und Cellulite entsteht. Auch Akne kann durch eine Übersäuerung der Haut verursacht werden, da diese eine verstärkte Hornschicht bewirkt. Der normale Abfluss des gebildeten Talgs wird dadurch verhindert und ruft die bekannten Entzündungsreaktionen hervor.

Durch erhöhte Säureablagerungen im Gewebe verliert die Haut ihre Elastizität, sie wird zäh und spröde. Dadurch werden wichtige Funktionen, wie der Austausch von Nährstoffen oder der Abtransport von Schadstoffen beeinträchtigt und kann zu Orangenhaut führen.

Um langfristig gesund, ausgeglichen und eine schöne Haut zu haben, sollte man sich deshalb genügend Zeit für sich nehmen und durch eine gesunde Ernährung und Lebensweise einer Übersäuerung entgegenwirken. Zusätzlich macht es Sinn die Haut von außen zu entlasten. Hier kommt nun mein Geheimtipp für Dich:

Das Basenbad

Gerade wenn man unter Hautproblemen leidet und etwas dagegen tun will, kann schon ein basisches Entspannungsbad in der Woche wahre Wunder bewirken. Schon seit mehreren Hundert Jahren haben heilende Basenbäder einen festen Platz in der Naturheilkunde und werden immer wieder eingesetzt, um auf ganz natürliche und schonende Weise zu entschlacken. Die hoch basischen Bäder und Wickel helfen Säuren aus dem Körper zu leiten und die Haut zu regenerieren.

Und das funktioniert auf mehrfache Weise: Das basische Badesalz erhöht den ph-Wert des Badewassers. Da unsere Haut bekannterweise hoch durchlässig ist, kommt es dann zu einem Austausch der Flüssigkeiten in und um unseren Körper.

Die abgelagerten Schlacken, Säuren und andere Giftstoffe werden so regelrecht aus den Poren gesogen. Ein weiterer positiver Effekt des basischen Badewassers ist, dass Pilze und Keime keine Chance haben, da sie sich normalerweise in saurem Milieu am wohlsten fühlen. So wird die Haut rundum und tiefenwirksam gereinigt. Und das kann man sogar sehen! Schon direkt nach dem Abtrocknen verspürst Du ein völlig neues Hautgefühl - sie ist straffer, glatter und reiner. Heute weiß man inzwischen: vor allem das hoch basische Fruchtwasser im Mutterleib sorgt für die sprichwörtlich glatte Babyhaut.

Zusätzlich fühlst Du Dich deutlich ausgeruhter, denn im warmen Wasser lässt endlich der Stress nach, Muskeln und Gelenke entspannen vollkommen und Schmerzen verfliegen. Wer im Alltag volle Power geben will, sollte regelmäßig für Entspannungs-Pausen sorgen.

Die richtige Anwendung von Basenbädern

Achte bitte darauf, dass Du ein gutes Badesalz verwendest, das auch wirklich für ein basisches Badewasser sorgt. Ich kann Dir das Bad von "Jentschura" empfehlen. Gib davon etwas ins heiße Badewasser und lass es auflösen. Nun darf der gemütliche Teil beginnen.

Widme die nächsten 20 - 30 Minuten (gerne auch länger) der vollkommenen Entspannung von Körper und Geist: Lass Dich einfach von der Haar- bis in die Fußspitze vom warmen Wasser umschmeicheln, leg schöne Musik auf, zünde eine Kerze an oder genieße in der Wanne einen leckeren Tee - was auch immer Dir gut tut. Während des Badens empfiehlt es sich, die Haut mit einem Schwamm oder einer Bürste immer wieder sanft abzureiben, um die gelösten Säuren zu entfernen und so den Effekt des Basenbades zu verstärken. Und auch wer keine Badewanne besitzt, muss nicht darauf verzichten. Mit basischen Wickeln oder Fußbädern kann man den gleichen Effekt erzielen wie mit einem Bad. Im Normalfall reicht schon ein Bad die Woche, um einen Großteil zum Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes beizutragen. Optimal wäre es natürlich, wenn sich Basenbäder, basische Ernährung und regelmäßige Bewegung zu einer ganzheitlichen Methode für ein gesundes Leben ergänzen.

Gerade jetzt wenn der Winter kommt, bieten basische Bäder die optimale Ergänzung zu einer gesunden Lebensweise. Wenn es draußen kalt ist, drinnen jedoch trockene Heizungsluft herrscht, kommt es bei vielen schnell zu Problemen mit trockener Haut. Ein basisches Bad hilft hier nicht nur, sich an einem kalten Wintertag so richtig schön aufzuwärmen, sondern macht auch die Haut wieder zart und geschmeidig und spendet viel Feuchtigkeit.

Ich werde oft gefragt, wie ich meinen Alltag so schaffe und trotzdem noch Energie habe für meine Vorträge, Workshops, Sportkurse und Ausbildungen. Meine Antwort: gesundes Essen, etwas Bewegung und Entspannung mit einem Basenbad. Zeit für mich ist mein höchstes Gut!! Ich liebe es in der Wanne zu liegen, meine Augen zu schließen und zu träumen. Ich komm hier zur Ruhe und kann wieder mit voller Power durchstarten!!

Schenk auch Du Dir "Zeit für Dich" mit einem Basenbad. Du wirst bald merken, wie gut es Dir tut und wie es Deine Haut zum strahlen bringt:-)

Falls Du zu diesem Thema mehr erfahren möchtest, komm gern zu meinem Vortrag ins Runde Haus in Hemau. Dieser findet am 12. November um 19:00 Uhr statt. Bei gemütlicher Atmosphäre gehe ich hier noch auf weiter Tipps und Tricks für unser Hautbild ein.


Melde Dich gerne bei mir. Ich freue mich auf Dich. Schenk Deiner Haut ein Lächeln und sei gut zu Dir.

Bleib in Balance. Deine Alex

Schließen