Alexandra Dechant

Glücklich kann so einfach sein

Achtsamkeit

Was kannst du tun, um dich einfach wohl, gesund und stark zu fühlen? Ich hab da einen super einfachen Tipp für dich, den du ganz leicht und jederzeit anwenden kannst.

Sei einfach glücklich!

Ja, so simpel ist es. Indem du glücklich bist, vermittelst du deinem Körper ein wohliges, warmes Gefühl. Das hält deinen gesamten Organismus gesund und fit.


Was kannst du tun, um glücklich zu sein?

Es gibt Phasen im Leben, da gelingt es ganz leicht zu lachen, zu tanzen, zu schmunzeln, zu hüpfen und zu singen. Es erscheint dann völlig easy glücklich zu sein.

Aber, was machst du in jenen Momenten, in denen es dir nicht gut geht? Wo du keinen Lichtblick siehst und du nicht mehr weiter weißt? Genau hier, brauchst du einen Anker, der dich unterstützt und der die Kraft fürs weitermachen gibt.

Wie könnte so ein Anker aussehen? Ich möchte mit dir heute ein paar Tipps teilen, was ich im Alltag tue, um mich aufzubauen und optimistisch durchs Leben zu gehen.


1. Glück am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Das hier ist mein Geheimtipp Nummer 1, um gleich morgens voller Glücksgefühle in den Tag zu starten.

Probiere diese Übung gleich morgen früh aus, wenn du aufwachst. Und ich verspreche dir, du wirst ganz anders in den Tag starten.


Übung:

  • Sobald du aufwachst, bleibe mit geschlossenen Augen liegen und fühle für 2 Minuten in dich hinein.
  • Spüre, wie gut sich dein Körper anfühlt.
  • Sei dankbar dafür, dass du ausgeruht bist und dass es dir so gut geht.
  • Atme dabei ein paarmal tief in deinen unteren Bauchteil ein und wieder aus.


2. Mach die Grinse-Katze. Dein Körper ist mit deinen Gefühlen verbunden.

Wenn du dich gut fühlst, dann lächelst du. Und das merkt sich dein Körper. Diesen Fakt kannst du jetzt gezielt ausnutzen, um dir schnell gute Gefühle zu erzeugen.


Übung:

  • Grinse eine Minute lang so breit wie du kannst.
  • Lächle dabei so, dass deine Lippen weit auseinander gehen.
  • Und nach diesen 60 Sekunden Lächeln schau mal, wie du dich jetzt fühlst. Ich wette: Um einiges besser und glücklicher als davor.

3. Fokussiere dich auf positive Gedanken

Glückliche Menschen haben eins gemeinsam: Sie konzentrieren sich vermehrt auf die positiven Dinge in ihrem Leben.

Genau das Gleiche kannst auch DU tun, mit dieser einfachen Positiv-Fokus-Technik:


Übung:

Halte im Alltag immer mal wieder kurz Inne und frage dich dann ganz bewusst: Was ist genau HIER, genau JETZT, in diesem Moment, schön an meinem Leben? Lass dir so lange Zeit, bis dir etwas einfällt.

Hier kannst du auch sehr gern ein Glücks- oder Dankbarkeitsbuch nutzen. Besorg dir ein schönes Buch mit leeren Seiten, das dir gefällt, und versuche jeden Tag 3 Dinge niederzuschreiben für die du dankbar und glücklich bist. Du wirst dadurch erkennen, welch inneren Reichtum du doch besitzt. Das spürt auch dein Körper durch die positiven Gefühle, die du aussendest. Immer mehr lebst du dein Leben optimistischer und marschierst glücklich und zufrieden durch die Tage. Generell ist "Dankbarkeit" ein wunderbares Tool, um Glück und Freude zu empfinden. Lerne dich in Dankbarkeit zu baden. Sei für alles, für jeden Moment in deinem Leben dankbar und komm auch in das Gefühl der Dankbarkeit. Fühle Deinen inneren Schatz. Du wirst sehen, das Leben erscheint um so viel erfüllter und freudiger.


4. Let’s dance: Warum Tanzen glücklich macht

Sicher kennst du den Spruch: „Ich könnte tanzen vor Glück.“

Und es stimmt, denn "Tanzen und Lachen heilt immer". Tanze für dein Glück:-)

Denn beim Tanzen werden Glückshormone ausgeschüttet. Zusätzlich sorgt noch die Musik für gute Laune, wenn du deinen Lieblingssong dazu hörst…


Übung:

Such dir dein Lieblingslied aus und tanze ausgelassen durch deine Wohnung, be wild, hüpfe, springe oder tanze ruhig und gelassen. Tanze so, wie du dich gerade fühlst. Lass alles los, deine Sorgen, den Alltag. Sei einfach und genieße den Moment!

Nach ein paar Minuten wirst du merken, wie frei du dich fühlst!!!


5. Entspanne Dich im Alltag

Entspannung ist DAS Allheilmittel gegen negative Gedanken, Stress und schlechte Gefühle in deinem Körper.

Übung:

Entspanne dich im Alltag ganz bewusst:

Atme dafür tief in deinen Bauch durch die Nase ein und dann langsam wieder durch den Mund aus. Entspann dabei deinen ganzen Körper, lass deine Gedanken kommen und gehen und tue einfach mal nichts. Mach diese bewusste Entspannung so lange, bis du dich deutlich besser fühlst. Bewusste Atmung ist auch eine gesunde Form der Entgiftung. Hier schlägst du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe: du entspannst und entgiftest zur gleichen Zeit. Wie cool ist das denn:-)

Gewöhn dir an, regelmäßig zu meditieren! Je öfter du das machst, desto entspannter – und damit automatisch glücklicher – wird dein Gesamtzustand.


6. Ernähre Dich bewusst und gesund - Iss dich glücklich!

Die Ernährung spielt eine sehr wichtige Rolle, um sich glücklich und ausgelassen zu fühlen.

Hier sind einige der besten Lebensmittel, die dich gesund und glücklich machen:


1. Walnüsse

Walnüsse enthalten große Mengen an Serotonin, ein Botenstoff, der auch als Glückshormon bezeichnet wird und unsere Stimmung wesentlich beeinflusst.

2. Schokolade

Schokolade gilt als die Seelennahrung schlechthin! Je höher der Kakaoanteil der Schokolade ist, desto intensiver die Glücks-Wirkung! Versuche mal die Schokolade ganz langsam und bewusst zu genießen. Ein wirklicher Gaumenschmaus :-)

3. Kichererbsen

Da auch Kichererbsen einen hohen Ballaststoffanteil aufweisen, sind sie ebenfalls eine ideale Glücksnahrung.

4. Linsen

Linsen enthalten Tyrosin, eine essenzielle Aminosäure, die für die Bildung vieler Hormone und Botenstoffe in unserem Körper benötigt wird und sich extrem positiv auf unsere Befindlichkeit auswirkt!

5. Datteln

Datteln enthalten zahlreiche Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe!

6. Feigen

Ähnlich wie Datteln, eignen sich auch Feigen als optimale Stimmungsaufheller. Tryptophan, Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe geben dem Körper Energie und eine gute Portion Glücksgefühle!

7. Brokkoli

Der Verzehr von Brokkoli wirkt sich durch einen hohen Anteil an B-Vitaminen extrem positiv auf unser Nervensystem und somit unser Wohlbefinden aus. Neben den vielen anderen Gesundheitsvorteilen, zahlt es sich also aus, Brokkoli künftig auch als Stimmungsaufheller in den Speiseplan zu integrieren!

8. Bananen

Auch Bananen weisen viel Tryptophan auf und tragen so zu guter Laune bei!

9. Achtung scharf!

Auch scharfe Lebensmittel wie Chilli, Ingwer oder Peperoni sind echte Glücksboten. Schärfe reizt die Nervenzellen im Mund und führt dazu, dass der Körper Endorphine ausschüttet. Die wirken entspannend und stressmindernd.


7. Sorge für ausreichend Schlaf

Bist du ausgeschlafen, fühlst du dich energiegeladener, leistungsfähiger und bist allem, was der Tag so bringt, besser gewachsen. Versuche jeden Tag täglich 7 - 8 Stunden zu schlafen, manche Menschen sind auch mit weniger zufrieden. Finde heraus, wie viele Stunden dir gut tun. Du wirst merken, wenn du ausgeschlafen bist, fallen dir Entscheidungen leichter, du hast einen klareren Blick und deine Erledigungen gelingen dir ruck zuck!


Natürlich musst du nicht alle Anregungen von mir umsetzen, um dich glücklich zu fühlen. Such dir aus diesen Beispielen, jene raus, die dir am besten zusagen und integriere nach und nach eine Methode in deinen Alltag, bis sie zur Routine geworden ist. Ich verspreche dir dein Glücksbarometer steigt merklich und du fühlst dich einfach glücklich, Just be happy ;-)


Sei geduldig mit dir! Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und glücklich sein.


Alles Liebe und bleib in Balance.

Deine Alexandra

Schließen